FAQ Fragen und Antworten

 

 

 

 

Identity Management (IdM)

 

Logindaten werden mit den Studentenunterlagen versendet!

 

Wichtig: erstmaliges Anmelden, Passwort ändern, Benutzerordnung lesen, sonst keine Funktion!

 

E-Mail der FH-Brandenburg (alle Zugangsdaten, wie Modulwahl ONCAMPUS werden auf die FH-Mailadresse gesendet)

 

  • iLinc (Online-Sprechstunden)
  • Anmeldung in Computerlaboren der FH-Brandenburg
  • Verbindung von Netzlaufwerken der FH-Brandenburg
  • Beantragung von VPN- und WLAN-Zertifikaten der FH-Brandenburg
  • Antrag zur Nutzung Internet im Studentenwohnheim

 

Passwort vergessen

     

 
 

Studentensekretariat

  • Stammdaten ändern
  • Rückmeldestatus / Gebührenstand
  • Studienbescheinigung ausdrucken
  • Studienbescheinigung verifizieren

Online-Portal des Studentensekretariates

 

  • Passwort vergessen

 

Schicken Sie uns eine Email von Ihrer privaten Emailadresse an:

passwort-vergessen (at) fh-brandenburg (dot) de

mit dem Betreff: Passwort vergessen

Diese private Emailadresse muss im Studentensekretariat hinterlegt sein. Entweder haben Sie diese bei der Einreichung Ihrer Unterlagen für die Immatrikulation angegeben oder aber online auf dem Studentenportal angegeben.

 

     
   

Modulwahl

 

Wahl der Module im Online-Studiengang Medieninformatik

 

  • Module belegen, je Modul 78,- Euro, Berufstätig erfahrungsgemäß maximal 3 Module je Semester
  • automatisches zusenden der Rechnung per Mail
  • Module freischalten nach Zahlungseingang (ONCAMPUS) mindestens drei bis fünf Werktage, je nach Bank
  • Oncampus Support <Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!>
  • BAföG möglich, Bescheid zusenden
     
   

Onlinesprechstunden

 

Onlinesprechstunden über iLInc

 

  • Sommersemester Beginn Online-Sprechstunden, ab der ersten Aprilwoche
  • Wintersemester Beginn Online-Sprechstunden, ab der ersten Oktoberwoche
  • Login, IDM Logindaten der FH-Brandenburg (wird mit den Studentenunterlagen gesendet)

 

 

 

     
   

Lernmaterialien

 

Modulzugriff über Moodle

Alle Zugangsdaten werden auf die FH-Mailadresse gesendet)

  • Sommersemester Modulzugriff, ab dem 15. März
  • Wintersemester Modulzugriff, ab dem 15. November
  • Nach Zahlungseingang

 

     
   

MSDNAA

 

Software für Studenten im Fachbereich Informatik und Medien

 

die Logindaten erhalten sie nach der Immatrikulation, auf ihre FH-Brandenburg Mailadresse (Mail wird in der dritten Oktoberwoche WS, zweite Aprilwoche SS versendet)

 

 

 

     
   

 AdminWiki FH-Brandenburg

 

 

 


Dieses Wiki beantwortet die häufigsten Fragen zu den vom Fachbereich betriebenen Servern und Diensten.

     
 

oncampuspedia

 

 

 

 

 

 

 

 

     
    Günstige Übernachtungen in der Prüfungszeit, in Moodle Fachbereichskurs

 

Emailserver an der FHB

 

Passwort vergessen

Passwort ändern

 

Das Rechenzentrum betreibt 2 Mailserver (Mailrelay), die die Verteilung von Email innerhalb der Domain fh-brandenburg.de und den Empfang und Versand nach aussen abwickeln.

Die Adressen dieser Server, in Emailclients als SMTP-Server oder Server für ausgehende Nachrichten bezeichnet, lauten:

 

mail.fh-brandenburg.de

mail2.fh-brandenburg.de

 

Eingehende Nachrichten können mittels pop3- oder imap-Protokoll abgerufen werden. Die Adressen dieser Server, in Emailclients als POP3-/IMAP-Server oder Server für eingehende Nachrichten bezeichnet, lauten:

 

Für Mitarbeiter und Studenten des Fachbereiches Informatik und Medien: (weitere Infos)

unverschlüsselt:

pop3-server: pop32.fh-brandenburg.de port: 110

imap-server: fbi-imap.fh-brandenburg.de port: 143

verschlüsselt:

pop3-server: pop32.fh-brandenburg.de port: 995

imap-server: fbi-imap.fh-brandenburg.de port: 993

 

 

Für alle anderen Mitarbeiter und Studenten der Hochschule:

unverschlüsselt:

pop3-server: pop3.fh-brandenburg.de port: 110

imap-server: imap-fhb.fh-brandenburg.de port: 143

verschlüsselt:

pop3-server: pop3.fh-brandenburg.de port: 995

imap-server: imap-fhb.fh-brandenburg.de port: 993

 

Wie beim ftp - Protokoll, werden auch beim pop3-/imap- Protokoll die Daten unverschlüsselt übertragen. Wir empfehlen deshalb die Benutzung einer verschlüsselten Verbindung.

 

Die Größe einer Email ist begrenzt auf 10 MB. Für den Austausch von größeren Dateien benutzen Sie bitte folgende Anleitung.

 

Emails,  deren Attachement Dateien mit folgenden Erweiterungen enthält, werden nicht zugestellt. Der Absender wird benachrichtigt.

Dies betrifft folgende Erweiterungen:

ade adp bas bat chm cmd com cpl crt exe hlp hta inf ins isp js
jse lnk mdb mde msc msi msp mst pcd pif reg scr sct shs shb vb
vbe vbs wsc wsf wsh

 

Beispiel: Email mit Attachementdatei "name.pif" wird nicht angenommen

 

Sie können allerdings besagte Dateien in einem zip-Archiv packen und dann als Email mit Attachement verschicken.

 

Für den Zugriff auf die Email wird eine WebMail - Interface angeboten.

 

http://webmail.fh-brandenburg.de/ (es erfolgt eine Umleitung auf eine Webseite mit gesicherter Verbindung)

 

Sie melden sich mit Ihrem Benutzernamen/Passwort an und wählen den für Sie zuständigen Emailserver. Dieser Zugang funktioniert für alle Mitarbeiter und Studenten der Fachhochschule Brandenburg.

 

Weitere Informationen

 

Allgemeine Fragen und Antworten im Online-Studiengang Medieninformatik

 



ich habe ein sehr ausgeprägtes Interesse mich in meinem Beruf weiterzubilden. Nach meinen Recherchen bin ich auf das Aufgabengebiet des Medieninformatikers gestoßen, welches mir sehr zusagt. Nur habe ich das Problem das ich mein Abitur während der  12. Klasse abgebrochen habe und somit keine Hochschulreife besitze. Ist es denn Möglich auch ohne Abitur dieses Studium zu absolvieren?

 

im Land Brandenburg können Sie an einer Fachhochschule studieren, wenn Sie den Abschluss der 10. Klasse haben, eine für das Studium geeignete abgeschlossene Berufsausbildung und eine mehrjährige Berufspraxis im erlenten Beruf.
Wenn ich Ihren Lebenslauf richtig verstanden habe, sind diese Bedingungen bei Ihnen gegeben. Für eine Immatrikulation bei uns (bitte achten Sie auf die Termine!) brauchen Sie also aus meiner Sicht vor allem eine Bescheinigung Ihrer Arbeitgeber, aus denen die mehrjährige (!) einschlägige Berufstätigkeit im erlernten Beruf hervorgeht. Dann sollte einem Studium bei uns eigentlich nichts mehr im Wege stehen. (Antwort)


ich interessiere mich sehr für den von Ihrer Schule angebotenen Onlinestudiengang "Medieninformatik". In der Studiengangbeschreibung Ihrer Webseite werden ca. 20% Präsenzanteil an der Hochschule an der man eingeschrieben ist, erwähnt. Das wäre ja dann doch die Fachhochschule Brandenburg, oder?

 

richtig. (Antwort)

 

Wie verhält es sich genau mit dieser Präsenz? Ich komme ich aus Rheinland-Pfalz, der Weg nach Brandenburg ist weit. Sind das zusätzliche Angebote oder Pflichtveranstaltungen? Wie sind diese 20 % verteilt? z.B. einmal monatlich oder alles am Stück?

 

Die Präsenzen sind abhängig von den von Ihnen gewählten Studienmodulen. Typisch sind 1-2 Präsenzen im Semester je Modul. Diese versuchen wir immer als Wochenend-Block zu planen (Fr Abend - So Mittag im "schlimmsten Fall", typischerweise aber der gesamte Samstag von 09:00 bis 18:00h). An der FH Brandenburg finden zur Studienbetreuung unter der Woche in den Abendstunden sogenannte online-Sprechstunden statt, in denen wir gemeinsam in einer Audio-/Videokonferenz die Ãœbungsaufgaben bearbeiten und Fragen zum Lernstoff beantworten. (Antwort)

 

Wie sind die Prüfungen für diesen Studiengang konzipiert? Müssen diese auch in Brandenburg abgelegt werden, oder haben sie evt. Partnerinstitutionen die für mich leichter erreichbar wären, z.B. in Köln?

 

Prüfungen finden in einer 14-tägigen Prüfungszeit am Semesterende statt. Je nach Prüfungsart ist Anwesenheit notwendig. Das müssen wir dann im Einzelfall klären. (Antwort)

 

Ihre Seite verweist auf www.campus.de, und dort steht dass Brandenburg keine Studiengebühren erhebt, ist das immer noch so?

 

ja, die FHB erhebt keine Studiengebühren. Für den online-Studiengang sind aber Medienbezugsgebühren fällig, z. Zt. 65 EUR je gewähltem Studienmodul. Dies wird sich zum Herbst erhöhen auf 78 EUR/Modul. BaFöG-Bezieher zahlen weniger. (Antwort)

 

Wie hoch sind denn die Semesterbeiträge bei einem Online-Studium an der Ihrer Fachhochschule?

 

Verwaltungsgebühren sind (so glaube ich) z.Zt. ca 101 EUR je Semester, bitte auf der FHB home page unter Studentensekretariat den genauen Betrag nachschauen. (Antwort)

 

Oder welche Kosten fallen sonst noch an?

 

Kommunikationskosten: Sie brauchen einen internet-Zugang und einen Rechner, der multimedia-fähig ist. Sonst nichts weiter Besonderes..Reise-/Ãœbernachtungskosten: Denken Sie an die Möglichkeit von Fahrgemeinschaften. (Antwort)


Ich werde voraussichtlich ab 2009 in  Kairo leben und würde den Studiengang von Ägypten aus belegen. Somit sollte die Zeitzone kein Problem darstellen. Welche Studienbestandteile muss ich zwingend an der FH Brandenburg  absolvieren? Welche Module empfehlen Sie für ein reines Online-Studium? Kann ich bereits im Jahr 1994 erbrachte Studienleistungen in den Fächern Mathematik und Physik (FH Konstanz, Studiengang: Technische Informatik) anrechnen lassen?

 

Anrechnen von Studienleistungen ist möglich, dazu brauche ich eine Leistungsübersicht ALLER Ihrer bisherigen Prüfungen (also auch der Fehlversuche) sowie eine Inhaltsangabe, was da jeweils gelehrt (und dann geprüft) worden ist. Von wann bis wann werden Sie in KAiro sein? Ich frage, weil Sie pro Semester einen Modul zwingend belegen müssen und daher die Wahl so sein sollte, dass Sie mit den Modulen ohne Präsenz bzw. mit "virtueller" Präsenz (Audio-/Videokonferenz) diese Zeit überbrücken können. Aus ein "reines" online-Studium sind wir nicht ausgelegt. Die Prüfungen finden immer in Präsenz statt, können aber fallweise etwa im Goethe-Institut o.ä. abgewickelt werden. Das alles müssen wir organisieren. (Antwort)


was muss ich beachten, um ein Praxissemester Anerkennen zu lassen?

 

Zum Ablauf:

Um ein Praxissemester anerkennen zu können, sind folgende Dinge notwendig:

- Vertrag mit einer Ausbildungsstelle

- Beschreibung der Aufgabenstellung

- Führen eines Arbeitsbuches während des Praktikums (wegen des geleisteten Arbeitsaufwands, es sollen ja 12 cps vergeben werden)

- Qualifizierte Bescheinigung über das Ergebnis

- Vortrag im OSMI-Praxisseminar

Wenn Sie diese Dinge einreichen, kann ich prüfen, ob die bereits erbrachte Leistung von Ihnen als Praxisphase anerkannt werden kann. (Antwort)


wie hoch werden die Medienbezugsgebühren im WS2008 sein.

 

Der Hochschulverbund Virtuelle Fachhochschule (VFH) hat auf seiner Sitzung vom 7. März 2008 beschlossen, das Medienbezugsentgelt für die Online-Studiengänge mit Wirkung ab dem Wintersemester 2008/09 auf 78 EUR je Modul anzupassen. Für BAFöG-Berechtigte bleibt weiterhin eine Ermäßigung in Höhe von 25 EUR, so dass hier nunmehr 53 EUR je Modul zu zahlen sind. Die VFH-Verbundhochschulen ändern derzeit die örtlichen geltenden Gebührenordnungen. Grundlage für diese Entscheidung war eine Neukalkulation ca. 5 Jahre nach erstmaliger Erhebung des Medienbezugsentgeltes. (Antwort)


Ich habe mich zum Wechsel zum neuen Curriculum entschieden, dadurch haben sich für mich einige Fragen ergeben:

 

1. Nach der Übersicht zu urteilen, sind alle Kurse der ersten 4  Semester Voraussetzung fürs Praktikum. Kann man trotzdem das Praktikum  absolvieren, wenn man die fehlenden Kurse parallel im gleichen  Semester belegt?

 

das geht (Antwort)

 

2. Sind die beiden neuen Kurse Komm., Führg. Selbstman. sowie  IT-Sicherheit nach neuem Curriculum Pflicht?

 

ja, beide sind Pflichtmodule  (Antwort)

 

Oder wird das im neuen Curriculum gestrichene Modul Medienwirtschaft und Kommunikationspolitik  normal angerechnet?

 

für Komm., Führg. Selbstman. wird Medienwirtschaft und Kommunikationspolitik  normal angerechnet. IT-Sicherheit fehlt Ihnen dann noch.  (Antwort)


Zum Ablauf und Inhalt des Projektseminars/Praxisprojekts habe ich jetzt noch ein paar kleinere Fragen und wuerde mich freuen, wenn Sie mir die beantworten koennten. Mir ist nicht ganz klar, ob der Pflichtbogen gleich zu setzen ist mit dem Pflichtenheft oder eine verkuerzte Form davon ist? Oder sollen wir ein ausfuehrliches Pflichtenheft erstellen? Stellen Sie eventuell noch Arbeitsmaterial oder Beispiele zur Verfuegung?

 

der Pflichtenbogen ist ein in moodle downloadbares Dokument, auszufüllen mit Ihren Daten und den Firmendaten und dem Thema, - dann mir zusenden, das kommt in Ihre Studentenakte. Das Pflichtenheft erstellen Sie anhand der von der Firma gestellten Aufgabe: Was sollen Sie tun?, - dann mir zusenden, das kommt in Ihre Studentenakte. Das Berichtsheft führen Sie kontinuierlich während Ihrer Arbeit am Projekt und legen es mir zur Prüfung vor (Was habe ich getan? Wie lange hat das jeweils gedauert?) Es dient Ihnen dann auch als Datensammlung für den Projektbericht und die Präsentation (zur Prüfung). (Antwort)


Ich habe dann noch ein paar Fragen zu dem ganzen Ablauf der Abschlussarbeit.

ich habe ja jetzt im Juli meine letzten Prüfungen. Kann ich danach dann schon mit der Bearbeitung meiner Abschlussarbeit beginnen? Gibt es noch irgendwas zu beachten, was ich dann einreichen muss?

 

Offizieller Beginn der Abschlußarbeit ist aber erst nach erfolgter Anmeldung der Arbeit und Zuweisung der Bearbeitungszeit auf dem offiziellen Anmeldeformular (download über http://osmi.fh-brandenburg.de oder über moodle, Fachbereichskurs).

Für die Abschlußarbeit müssen Sie 450h Arbeit aufwenden, dass sind umgerechnet 3 Monate (minus Urlaub) Vollzeit-Schreiben.

Erwartet wird ein Umfang von ca. 60-80 Seiten. Wenn Sie also 3 Seiten pro Tag schreiben, sind Sie (nur mit dem Schreiben!) nach einem Monat fertig. (Antwort)


ich überlege ein Medieninformatikstudium in Brandenburg zu beginnen, bin mir jedoch etwas unsicher, ob ich die richtigen Vorraussetzungen dafür mitbringe. Welche wären für das Studium nötig? Muss ich zum Beispiel eine bestimme Programmiersprache bereits beherrschen?

 

bereits vorhandene Informatik- und Mathematikkenntnisse sind natürlich vorteilhaft. Je weniger Kenntnisse Sie aus diesen Bereichen mitbringen, desto schwieriger/zeitaufwändiger wird die Anfangsphase des Studiums. Programmierkenntnisse sind jedoch keine zwingende Voraussetzung für den Online-Studiengang Medieninformatik. Gerade das sollen Sie ja bei uns lernen. Falls Sie noch weitere Fragen haben, können wir gerne auch einen telefonischen Termin vereinbaren. Teilen Sie mir einfach mit, wann/wie ich Sie erreichen kann. (Antwort)


Gäbe es evtl. die Möglichkeit schon einen oder zwei Scheine während des Sommers als Gasthörerin zu belegen?

Als Gasthörer können Sie zwar Module belegen, aber keine Prüfung ablegen (das geht nur als Nebenhörer, dafür müssen Sie aber bereits an einer Hochschule eingeschrieben sein). Prüfungsvorleistungen können Sie sich aber (in der Regel) anerkennen lassen. Weiterhin ist zu beachten, dass im Sommersemester nur Module aus dem 2. und 3. Semester angeboten werden und der Studiengang (vorbehaltlich der noch erforderlichen Gremienbeschlüsse) zum WS 12/13 in neu strukturierter Form angeboten wird (u.a. werden sich auch die Module ändern!). Vorarbeiten wird unter diesen Umständen also sehr kompliziert. (Antwort)


 

ich habe mich im Rahmen des jetzt beginnenden Semesters für das Praxisprojekt eingeschrieben, sehe den Kurs auch im Moodle, weis aber leider nicht wie es nun weitergeht.

 

vor dem Praxisprojekt ist das Modul EWP zu belegen. Dort ist in Kap.5 beschrieben, was für das Praxisprojekt alles zu beachten und zu regeln ist:
1) Projektbeschreibung 1 A4 Seite an mich
2) Vertrag über die Praxisphase ausgefüllt und  unterschrieben (auch von der Ausbildungsstelle) an mich
3) Betriebliche(n) Betreuer(in) benennen
4) Start des Praxisprojektes
5) Berichtsheft jeden Tag führen (Was hatte ich für Aufgaben? Wie habe ich diese erledigt? Was war gut, was nicht dabei? Welche Zeit habe ich dafür gebraucht?)
6) 1x pro Woche Kontakt mit mir, damit ich über den Projektfortschritt auf dem Laufenden bin (mail, Skype)
7) Bericht über die Praxisphase schreiben
8) Präsentation vorbereiten (15 min)
9) Prüfung am Semesterende
Viel Erfolg und wenn Fragen sind: bitte kurze mail an mich.    (Antwort)


 

 

Überblick über die aktuellen CA-Zertifikate

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie u.a. die Fingerprints aller Schlüssel, mit denen Sie deren Korrektheit überprüfen können.

 

NEU - Verlängertes Wurzelzertifikat der FHB CA !!! 

 

Sprechzeiten

Bei Fragen zum WLAN und zum Studentenwohnheim können Sie sich an Herrn Saße (Studentische Hilfskraft) im Rechenzentrum wenden.

Name:

Jan Saße

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (nur über FH E-Mailadresse erreichbar)

Zeiten:

Bis auf weiteres wird Support nur per E-Mail gewährt.

Raum:

120 (WWZ)

Stand: 23.02.2012

Hinweis

Alle Zertifikate die nach dem 27.09.2011 erstellt worden sind, haben ein Passwort.

Dieses muss im laufe der Installation einmalig eingegeben werden.

 

Das Passwort lautet: fhb

Zugang zum WLAN der FH Brandenburg

Als Basis der WLAN-Lösung in der Fachhochschule wird die Authentifizierungs- und Verschlüsselungstechnik WPA (mit dynamischen Schlüsseln) eingesetzt. Sie erhalten nach entsprechender Beantragung ein persönliches Zertifikat. Dieses dient der Authentifizierung gegenüber einem RADIUS-Server und der Aushandlung eines Session-Key zur Verschlüsselung der Verbindung. Der Session-Key ist dynamisch, d.h. er wird während der laufenden Sitzung regelmäßig erneuert (siehe: TKIP).

Die Authentifizierung erfolgt beidseitig, d.h. auch der Server wird gegenüber dem Client authentifiziert (siehe: EAP-TLS).

 

Die Nutzung des WLAN der FH Brandenburg ist nur mit Komponenten möglich, die auch WPA (mit dynamischen Schlüsseln) unterstützen. Bei Problemen hilft hier eventuell schon die Installation der neuesten Firmware der WLAN-Komponente.

 

Organisatorische Hinweise

Das WLAN der FH Brandenburg kann jeder nutzen, der über einen gültigen e-mail-account der FH verfügt. Der Account ermöglicht es, über den WLAN-Antrag  einen Schlüssel für den WLAN-Zugang zu beantragen.

ACHTUNG! Um den Antrag aufzurufen und auszufüllen, muss man sich mit seinem login authentifizieren.

Studenten und Mitarbeiter des FBI&M müssen an ihr normales login @brb-i anhängen

Der Antrag ist sowhl für die Erstanmeldung als auch für die Änderung der WLAN-MAC-Adresse vorgesehen, nach der ersten Registrierung kann eine 2. MAC-Adresse angemeldet werden. Für die ordnungsgemäße Nutzung des Schlüssels und der MAC-Adresse(n) ist der Anmelder verantwortlich.

Alle im Laufe einer Woche bis donnerstags 03:00 Uhr beantragten Schlüssel werden jeweils freitags ab 7:00 Uhr in einer Zip-Datei im Verzeichnis des Antragstellers auf einem UNIX-Server bereitgestellt.

Für alle Benutzer mit Ausnahme der Angehörigen des FB Informatik und Medien ist das der UNIX-Server wotan.fh-brandenburg.de. Für Angehörige des FB Informatik und Medien ist das der UNIX-Server gaia.fh-brandenburg.de (ehemals zeus).

Zu diesem Zeitpunkt sind auch die für die IP-Adresszuweisung notwendigen Einträge im DHCP erfolgt.

Das in der Zip-Datei bereitgestellte Zertifikat eines Benutzers gilt für den WLAN-Zugang generell, es wird bei Änderung der MAC-Adresse kein neues Zertifikat erzeugt, für eine zweite beantragte MAC-Adresse auch nicht.

Technische Hinweise

Diese bereitgestellte Zip-Datei hat folgendes Format:

 

username_server_datum-timestamp-wlankey.zip,

 also z.b.mustermann_wotan_2004-11-11-1100188766-wlankey.zip

 

und enthält folgende Dateien:

rootcacert.pem

username.key

username.pem

username.p12

README

 

Hinweise darauf , wie Sie diese Datei aus dem UNIX-Verzeichnis auf Ihr Notebook bekommen, finden Sie unter "SSH Login & Filetransfer" , wie die Schlüssel unter Windows installiert werden, finden Sie unter Schlüssel Importieren unter Windows

Nachfolgend die Anleitungen bzw. Hinweise zur Installation und Konfiguration der WLAN-Software für die Betriebssysteme:

Windows Vista Business
Windows XP (mit Intel(R) PROSet)

Windows XP (mit Windows Bordmitteln)

Windows 2000

Linux

Mac OS X

Symbian OS (Nokia MP)

Iphone / Ipod touch

 

Die Notebooks registrierter Benutzer bekommen ihre IP-Adresse und alle anderen Angaben (Gateway, DNS-Server usw.) wie alle PCs der FH über DHCP von einem entsprechenden Server zugewiesen. Dafür brauchen wir die MAC-Adresse(n) der WLAN-Karte(n). Es darf auf keinen Fall eine feste IP-Adresse eingetragen werden.

Die Netzverbindungen von WLAN-Notebooks laufen über IP-Adressen eines sogenannten Private Network, d.h. sie sind im Internet nicht registriert und nicht zugelassen. Damit sind direkte IP-Verbindungen von Stationen mit derartigen Adressen nur zu Rechnern der FH Brandenburg möglich. Die Nutzung von Diensten wie ftp, WWW ist aber über die Proxy-Server der FH im gesamten Internet möglich, wenn Sie Ihren WWW-Browser entsprechend konfigurieren. Näheres unter "Internet über Proxies", für das WLAN sind z. Zt. nur WWW-Proxy-Verbindungen zugelassen. 

Für das Empfangen und Versenden von e-mail ergeben sich keine Einschränkungen aus der Benutzung von Private-IP-Adressen, die Einstellungen in Ihrem mail-tool oder die Mail Preferences in Ihrem Browser sind die gleichen, die Sie auf Ihrem persönlichen PC oder in den PC-Labors der FH benutzen.

Bitte beachten Sie, dass die Benutzungsordnung  für die Infrastruktur der Informations- und Kommunikations-Technologien an der FH Brandenburg auch für das WLAN Gültigkeit hat.

 

Rückfragen an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter WLAN-FAQ nachsehen